The Housing Hub (THH), ein südafrikanisches Partnerunternehmen, projektiert und baut Sozialwohnungen in Südafrika. Die südafrikanische Regierung hat einen Schwerpunkt ihrer Politik auf die Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums für die knapp 11 Millionen in Townships lebenden Südafrikaner gesetzt. Derartige Bauvorhaben werden bei der Erfüllung strenger Bedingungen und Voraussetzungen staatlich subventioniert. THH ist der erste nicht-öffentliche Immobilienentwickler, der für Sozialwohnungsbauvorhaben staatliche Mittel erhalten hat. 


Akasia Place in Pretoria ist das erste staatlich geförderte Sozialwohnungsprojekt von THH. Die Bauphase dauerte von 2017 bis Anfang 2018, seit Sommer 2018 sind alle 400 Wohnungen vermietet. 


THH baut aktuell ihre zweite staatlich geförderte Sozialwohnungssiedlung (Randfontein, 1.080 Wohneinheiten) und erwartet deren Fertigstellung im ersten Quartal 2021. THH hat derzeit zudem Anträge für zwei weitere Vorhaben (1.498 Wohnungen und 360 Wohnungen) bei der Social Housing Regularity Authority, der staatlichen Behörde, die die Fördermittel für Sozialwohnungen vergibt, anhängig.  

.